Angelgewässer

Das Angelgewässer von Strömmagården liegt an einer 30 km langen Biegung des Flusses Ronnebyån. Am Hof wartet ein 6000 Quadratmeter großer Teich mit Regenbogenforellen und Krebsen. Für das Krebsfischen und Angeln im Teich gelten gesonderte Regeln. Wenn man ausschließlich Krebse fischen will, kann dies tageweise gebucht werden. Der Ronnebyån ist reich an Barsch und Weißfisch. Als Spezialität gilt das Fischen auf Brachse. Entlang des Ronnebyån gibt es spezielle Angelstellen.

Im Fluss wechseln sich flache, schnelle Strömungen und 15 m tiefe, ruhig fließende Strecken ab. Die Breite variiert zwischen 30 und 400 m. In guten Eiswintern kann man Barsch mit der Eisrute und Hecht mit der Legeschnur fangen.
Die Lachsforelle lässt sich zu verschiedenen Jahreszeiten mit der Fliegen- oder Spinnrute überlisten, wie auch die Regenbogen-forelle im Hofteich.

462542567 462549123

Angeln

Am Fluss entlang verlaufen Wildpfade, auf denen man auch unzugängliche Stellen erreicht. Mit dem Boot oder Kanu kann man sich von der Strömung treiben lassen und während der Fahrt verschiedene Angelmethoden ausprobieren.

Das Angeln ist ganzjährig möglich. Im Sommer warten Brachse oder Barsch auf einen Fight, im Frühjahr und Herbst ist die Hechtjagd am erfolgreichsten.

Edelfischangeln

Auf Wunsch wird Gruppenangeln nach Regenbogenforellen und Lachsforellen im Fluss angeboten.
Angelkarten sind auf dem Hof erhältlich. Mit der Angelkarte können Sie auch in mehreren kleinen Seen der Gegend fischen.

490132667 490524813

Fischarten

Hecht, Barsche und Brachse dominieren die ruhigen Abschnitte.
In den schnell fließenden Bereichen hat sich die Lachsforelle niedergelassen, mit Exemplaren über zwei Kilo. Reichlich Krebse gibt es entlang der ganzen Strecke. Krebse werden im August und September gefischt.